Mittwoch, 4. Dezember 2013

Wir backen Lebkuchen







Heute gibts einleckeres Rezept von Lebkuchen
Saftig und locker, den meine Familie gerne mag.

Geschüttelter Lebkuchen vom Blech


Zutaten
300 g Mehl
1 P. Backpulver
300 g Zucker
150 g kandierte Früchte
100 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
3 Teel. Lebkuchengewürz
1 Teel. Nelkenpulver
1 Teel. Zimt
1 Essl. Vamillezucker

250 ml Milch
150 g flüssige Butter
2 Essl. Honig
4 Eier



Zubereiten
Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel mit Deckel geben und durchschütteln.
Alle flüssigen Zutaten in eine Schüssel mit Deckel geben und durchschütteln.
Die flüssigen Zutaten in die trockenen giessen mit dem Teigschaber durchrühren.

Backblech mit Backpapier auslegen, vorne falzen, damit nichts runter läuft.
Teig reingießen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen 180 Grad etwa 20 Minuten backen.

Den warmen Lebkuchen in Streifen oder Ecken schneiden, mit Schokoguss überziehen

Schokoguss
200 g Kuvertüre
60 g Butter

Kuvertüre klein hacken und mit der Butter in der Microwelle bei 180 Grad schmelzen.




Heute darf ich Andrea ♥ lich
 begrüßen, wünsche dir viel Spaß hier.

Viel Spass beim Backen wünsche ich euch
liebe Grüße
Angelika




Kommentare:

  1. Och, ich bin überrascht....das hört sich sowas von simpel an. Lebkuchen habe ich noch nie selbstgemacht, aber irgendwie haste mich auf den Geschmack gebracht es mal auszutesten.

    Danke dir wieder für das schöne Rezept und wünsche dir einen tollen Tag

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teste mal liebe Nova, ist simpel und geht schnell und vor allem ist der Lebkuchen schön saftig.

      Liebe Nachmittagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  2. Vielen dank für das wunderbare Rezept und ich muss sagen ich würde sofort gerne da salles backen was du feines ziegst in deinem Kalender aber zu Zweit ist das alles bisschen viel... leider.. deswegen lasst euch shcmekcen und ich rieche das in meiner Fantasie der Duft wie sie raus kommen deine Sachen aus deinem Backofen oder das köcheln mit anderen Sachen was du machst..
    ich bin immer wieder gespannt was kommt *zwinker* einfach schön hier zu sein!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön liebe Elke gern geschehen, ja für zwei ist das etwas viel das stimmt schon. Ich freu mich das Dir die Überraschungen ur Adventzeit gefallen.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  3. Den Geschüttelten Lebkuchen kann man sicher doch auch ohne die kandierten Früchte (ichnixmag!) zubereiten, liebe Angelika, oder?

    Einen gemütlichen Abend wünscht
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kannst du den auch ohne die Früchte backen liebe Uschi.
      Schmeckt richtig gut.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  4. Lecker, Lebkuchen! Aber ich glaube, liebe Angelika, das Rezept hattest du schon mal auf Dies&Das gepostet. Das Foto kommt mir näml sehr bekannt vor, also abgesehen davon dass ich es gerade auch in deiner Montage „Plätzchenparade“ gesehen habe. *smile*
    Vernaschte Grüße zur Adventszeit, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt meine Liebe,den habe ich schon mal gezeigt, aber gehört in den Blog mit rein, so ist er halt zweimal da.
      Ja die Plätzchen habe ich auch zusammen gefasst, was mal eine Aufgabe der PI schule, so habe ich es wieder mal genutzt. Ich habe noch hunderte von Arbeiten, die aus der PI Schule sind. Ich habe sie ja über Jahre besucht und jede Wochen war eine Lektion fällig und alles habe ich noch abgespeichert.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  5. das klingt simpel und lecker. Die werde ich vll. doch noch mal jetzt kurz vor weihnachten versuchen
    lg
    Eva

    AntwortenLöschen