Montag, 2. Dezember 2013

Advent- und Weihnachtslied







Heute gibt ein wunderschönes Lied zur Adventzeit.
Ich mag es besonder gern.





♫♪♫

Leise rieselt der Schnee

Leise rieselt der Schnee,
Still und starr liegt der See,
Weihnachtlich glänzet der Wald:
Freue Dich, Christkind kommt bald.

In den Herzen ist's warm,
Still schweigt Kummer und Harm,
Sorge des Lebens verhallt:
Freue Dich, Christkind kommt bald.

Bald ist heilige Nacht;
Chor der Engel erwacht;
Horch nur, wie lieblich es schallt:
Freue Dich, Christkind kommt bald.

♫♪♫

Ein Lied aus dem Jahre 1895, gedichtet und komponiert
von dem evangelischen Pfarrer Eduard Ebel.
Es war eigentlich ein Kinderlied zur Winterzeit.









Habt einen schönen Tag 
liebe Grüße
Angelika



Kommentare:

  1. Ich mag das auch, wenn es nicht zuuu früh gespielt wird und vor allem nicht in Endlosschleife. Da kann einem das eine oder andere Lied auch mal vermiest werden.

    Möchte dir für diesen Blog heute auch mal danken, für mich ist es mein Adventskalender geworden^^

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht liebe Nova, wenns immer wieder gedudelt wird, vergeht einem die Lust daran. Wie schön das ich dir jeden Morgen eine kleine Freude machen kann. Hab gedacht: ist doch mal was anderes als der Adventkalender.

      Einen schönen Start in die neue Woche und liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  2. ...ja bischen Musik ist immer gut, ich mag sie auch...höre es an und sage danke für die musikalische Untermalung zu meinem Cappu liebe Angelika

    lG Geli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Angelika.

    Schön und schön, dass kertsliedje.
    auch der Text und die Musik, gerade gesungen.

    Groettie Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Angelika,
    du wirst lachen, aber den Text habe ich mir ausgedruckt. Werde ihn bei meinem nächsten Besuch zu meinen Eltern mitnehmen. Meine Mutter hat es immer gerne, wenn ich mit ihr singe und ich bin mir oft nicht so Textsicher.
    Habe den Text schön groß dargestellt, damit sie es gut lesen kann.
    Manchmal stimmt dann auch noch mein Vater mit ein.
    Wir haben ihr Zimmer auch etwas weihnachtlich geschmückt. Kerzen dürfen wir allerdings nicht anzünden, auch in unserem Beisein nicht (steht in der Hausordnung vom Pflegeheim, kann ich auch nachvollziehen, wie schnell ist etwas passiert…..). Also haben wir LED-Lichter bei ihnen stehen. Wenn ich dann auch noch einen Adventstee einschenke oder Mandarinen schäle und der Duft zieht durch den Raum, dann kommt so eine richtige Weihnachtsstimmung auf.
    Danke fürs Einstellen. Werde an dich denken, wenn wir am trällern sind *zwinker*

    Eine schöne Woche wünscht dir
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön liebe Uschi, wie wäre es denn mit flammenlosen Kerzen?
      Habe ich auch im Haus und darf meine Enkeltochter sogar im Kinderzimmer anmachen. Ich freue mich das Du dieses schöne Lied mitnimmst.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  5. Liebe Angelika,
    am schönsten sind doch immer noch die alten Weihnachtslieder -
    die singe und höre ich immer wieder gerne -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angelika,

    ich mag das Lied sehr .... und hab's erst heute wieder vor mich hingesungen :-)

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angelika,
    dies ist eines meiner Lieblingsweihnachtslieder.
    Auch die Kinder meiner Klasse singen es sehr, sehr gerne trotz all der neuen modernen "Kinderweihnachtslieder".
    Ich finde deinen Weihnachtsblog übrigens klasse und bin schon ganz gespannt auf die nächsten Türchen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich sehr das ihr gefallen an meinem Adventblog habe und die tägliche Überraschung euch erfreut.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika, ich glaube ich krieg ne Grippe....

    AntwortenLöschen