Donnerstag, 21. November 2013

Leckeren Früchtekuchen






Heute backen wir mal wieder meine Lieben,
es gibt einen Früchtegugelhupf

Mein Mann mag ihn besonders gerne,
ich backe ihn und packe ihn 3-4 Tage in Alufolie ein,
dann schneide ich ihn an.
Dann hat er ein tolles Aroma und die Früchte sind gut durchgezogen.


Zutaten

Backofen vorheizen auf 180 Grad




300 g weiche Margarine oder Butter
250 g Zucker
 1 Essl. Vanillezucker
je 1 Essl. Rum und Saft
1 Pr. Salz
 5 Eier
500 g Weizenmehl
 2 Teel. Backpulver 2 EL Milch
 150 g Rosinen
100 g Korinthen
 je 50 g Orangenat und Zitronat
 50 g Belegkirschen , klein geschnitten

Rosinen in den Essl. Rum und Saft einlegen und ziehen lassen.
Einen Rührteig zubereiten und zum Schluss die Früchte vorsichtig unter heben.  
In eine Gugelhupfform geben und 60 Minuten bei 180 Grad backen.

Guten Appetit



Kommentare:

  1. Hört sich auch lecker an. Meinste man kann den mit diesen Früchten auch portionsweise einfrieren??

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hole liebe Nova, da es ein fester Kuchen ist, denke ich das man ihn einfrieren kann. Habs noch nicht probiert, so lange hält der Kuchen hier nicht.

      Liebe Grüße und einen schönen Tag
      Angelika

      Löschen
  2. lecker, lecker sage ich da mal einfach liebe Angelika...

    lG Geli

    AntwortenLöschen
  3. Einen schönen Advents-Blog hast du dir gestaltet, liebe Angelika! :-)
    Der Kuchen sieht lecker aus und ja, ihn kann man ganz bestimmt einfrieren, da bin ich mir sicher!

    Auch der post mit Giuliana gefällt mir sehr gut und sie ist eine fleißige Biene, wie man sieht. :-)

    Liebe Grüße und dir einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angelika,
    ich bedanke mich für das Rezept - sieht total lecker aus -
    auch die Basteleien vom Vorpost finde ich so schön -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Danke meine Lieben, es freut mich sehr, das euch dieser Blog zur Weihnachtszeit gefällt.
    Jeden Tag bis im Januar hinein gibts was zu endecken.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angelika
    toll dein Blog und so leckere Sachen die back ich nach oder koche und auch die Bastelein usw sind alle intressant und so viel mühe das belohne ich dir mit meiner Begeisterung!

    Lieben Gruss Ellke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankschön liebe Elke, ist doch mal was anderes als ein Adventkalender. Macht natürlich auch viel mehr Arbeit. Doch ich freu mich, wenn es euch gefällt.

      Liebe Freitagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  7. Eine Mischung aus Brot und Kuchen. Das mag ich sehr. Ein tolles Rezept, liebe Angelika, das mache ich bestimmt auch mal nach^^
    Fruchtige Grüße, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  8. Sooooo....nun will ich hier auch nochmal was dazu schreiben. Habe den Kuchen heute gemacht, ein klein wenig abgewandelt (weil keine Korinthen). Der ist supertoll geworden, sowas von locker. Schmeckt also schon am ersten Tag *hihi*

    Danke dir nochmals für das Rezept....war das erste Mal dass ich so einen Früchtekuchen gemacht habe.

    Liebe Abendgrüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich liebe Nova, das er dir schmeckt, mein Mann braucht ihn auch immer im Advent. Geht ganz einfach nicht wahr. Du kannst auch Cranberrys kleinschneiden und verwenden.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen